branchenbuch timmendorf, branchenbuch tragen link, branchenbuch wiesbaden, branchenbuch wolfsburg, branchenbuch wuppertal, branchenbuch zwickau, branchenbuch österreich, branchenbuch-kontakte, branchenbuch.de, branchenbuchde,
  

VIP Branchen Events

Willkommen bei VIP-Branchen.de Ihrem Branchenführer für Berlin und Deutschland
Willkommen bei VIP-Branchen.de Ihrem Branchenführer für Berlin und Deutschland

 

Hier schlägt das   von Berlin…

 

 

 

Berlin kann man besingen, auf Leinwand verewigen, im Bild festhalten, und selbstredend auch erleben. In beinahe jedem Reiseführer findet man die berühmten 7 Dinge, die man unbedingt sehen/erleben muss. Angesichts der Vielfalt, die Berlin bietet, eher noch untertrieben… Im Laufe von 12 Monaten wechseln sich sowohl kleinere, als auch größere Veranstaltungen in einem harmonischen Rhythmus ab. Ob Konzerte, Ausstellungen, Messen, Jahrmärkte, Straßenfeste, Berlinale, oder Berlin Fashion Week… Kunst & Kultur auf hohem Niveau; leicht könnte man die Übersicht verlieren. Tagaktuell präsentieren wir unter EVENTS einige der Highlights aktueller und kommender Veranstaltungen. Um der Vielfalt willen, werden große und kleine Ereignisse gleichermaßen berücksichtigt. Das Gute daran... hier muss niemand lange suchen. Und hier kommen die Highlights unter den Veranstaltungen…

 

Mit einem Klick... alles im Blick: BERLIN!

 

 

 

GOLDEN YEARS Die 20er Jahre Varieté Revue No. 2 im Wintergarten vom 20.07.2022 – 19.02.2023

 

 

 

Damals wie heute heißt es: „In Berlin vor allen Dingen –Wintergarten!“ Nach dem fulminanten Erfolg von „20 20–Die 20er Jahre Varieté Revue“kommen nun die GOLDEN YEARS ins Wintergarten Varieté Berlin und bieten erneut einen schillernden Abend im Gestern und Heute.Nicht als „Fortsetzung“ gedacht, befasst sich diese nigelnagelneue opulente Showproduktion erneut mit den Golden Twentiesdes vergangenen Jahrhunderts und zeigt gleichzeitig die volle Power der hohen Unterhaltungskunst der heutigen Zeit.Zu den Protagonisten von GOLDEN YEARS, die weltweit für diese Show gecastet wurden, gehören renommierte Circus-Starswietalentierte Newcomer. Der Mix aus Persönlichkeit und Können steht im Zentrum des Castings für GOLDEN YEARS, und die Künstler der aktuellen Show hätten sicher auch im Wintergarten der 20er Jahre das Berliner Publikum begeistert. Besonderes Augenmerk hat Regisseur Rodrigue Funke dabei auf die Auswahl starker Frauen gelegt. Die neuen Frauenbilder der „alten“ 20er Jahre und ihr Kampf um Gleichberechtigung sind als Thema auch heute noch relevant und spiegeln sich in den wunderbaren Künstlerinnen von „Golden Years“ wieder. Tickets unter https://wintergarten-berlin.de


CABARET *Das Musical im Tipi am Kanzleramt vom 22.07. - 25.09.2022

 

Im TIPI AM KANZLERAMT wird die legendäre BAR JEDER VERNUNFT-Inszenierung des amerikanischen Star-Choreographen und Regisseurs Vincent Paterson wieder aufgenommen, die Geschichte des leichtlebigen Szenegirls Sally Bowles im glitzernden, zwielichtigen Milieu der Goldenen Zwanzigerjahre in Berlin eine Geschichte, die in das aktuelle Berlin passt. Das Musical um Liebe, Leidenschaft und Verzweiflung vor dem Hintergrund des herannahenden Faschismus basiert auf dem autobiographischen Episodenroman „Goodbye to Berlin“ von Christopher Isherwood. Das Musical CABARET kehrt nach seinem Siegeszug um die Welt nicht nur in die Stadt seines Ursprungs zurück – Die Geschichte spielt auch in einem Cabaret-Theater. In der amüsiersüchtigen Metropole Berlin nämlich traf der britische Schriftsteller Christopher Isherwood (A Single Man) am Vorabend des Dritten Reiches die am Abgrund entlang tanzenden Figuren, die er später zu seinem Roman „Goodbye to Berlin“ verdichtete, der zur Vorlage für den Welterfolg von CABARET wurde. „Willkommen, bienvenue, welcome ...“, „Maybe this time“, „Bye-bye, mein lieber Herr“, „Life is...Tickets ab 20,- € unter http://www.tipi-am-kanzleramt.de

Foto: © Barbara Braun / TIPI AM KANZLERAMT

Mord im Orientexpress in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater vom 13.08. - 11.09.2022

 

Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt mit ihren Dienern, und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Zuggefährten  Die Mitreisenden des Meisterdetektivs kommen aus allen Himmelsrichtungen und aus den unterschiedlichsten Kreisen. Es gibt Adlige wie die ungarische Gräfin Andrenyi (Nellie Thalbach) oder die russische Prinzessin Dragomiroff (Andreja Schneider) und wohlhabende Weltbürgerinnen wie die englische Schönheit Mary Debenham (Anna Thalbach) oder die exzentrische Amerikanerin Helen Hubbard (Christoph Marti). Und dann sind da die Bediensteten: die deutsche Köchin Fräulein Schmidt (Wenka von Mikulicz), die Schwedin Greta Ohlsson (Nadine Schori). Michel, der gutaussehende Schaffner (Max Gertsch), sorgt für das Wohlergehen der Gäste. Nicht zu vergessen der rüpelhafte Samuel Ratchett, ein amerikanischer Geschäftsmann (Mat Schuh), und dessen rechte Hand Hector MacQueen (Alexander Dydyna) sowie der schottische Colonel Arbuthnot (Kai Maertens). Tickets  unter https://www.komoedie-berlin.de

Illustrators Agi Dawaachu

INGO APPELT – DER STAATS-TRAINER im Kabarett Theater Die Wühlmäuse am 14.08.2022 um 20 Uhr

 

Der Comedian präsentiert sein neues Programm: Mehr Spaß war nie! Wenn er kommt, haben die Nörgler Sendepause! Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen die deutsche Depression gefunden: Es gibt so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder scheint. Schmerzen werden weggelacht. Schon ein einziger Besuch seines neuen Programms „DER STAATS-TRAINER“ ersetzt mehrere Jahre Therapie – und zwar für Männer  wie für Frauen! Denn Ingo Appelt gibt der allgemeinen Miesepetrigkeit den Rest – zur Not mit einem gezielten Tritt in den Arsch. Es kann so einfach sein. Unser Ingo ist nicht mehr nur der Ingo für Männer- und Frauenthemen, nein: Er ist der Ingo für Deutschland! Ein Volks-Ingo. Ein Ingo für alle – alle Überforderten und Unterbezahlten, alle Angestrengten und Ausgebeuteten. Für alle, die ohne Videotutorial nicht mal mehr eine Dose vorgekochte Nudeln aufkriegen, keine gerade Tapetenbahn an die Wand geklebt bekommen und deren Hunde zuhause längst das Kommando übernommen haben. Als Bundesarschtreter will Ingo Appelt mit seinem neuen Programm aufrichten und trösten – wenn es sein muss eben mit Wahrheit und Zweckoptimismus. Ganz getreu seinem Motto: Alles scheiße – Laune super! Natürlich bekommen auch die ach so schwachen Männer auf’s Dach, die über Wetter und Wirtschaftslage, über Kinder und Klima, über Fußball und Vatersein klagen – aber auch die Damen, die sich über schwache Männer genauso beschweren wie über rücksichtslose Machos. Der Appelt wendet sich wieder an das Volk. Sein Credo: „Nun stellt euch bitte mal nicht so an! – Außer natürlich für Tickets zu meinem neuen Programm.“ Sie werden nicht verhätschelt, vertäschelt und aufgepeppelt, sondern gnadenlos fitgespritzt für alles, was noch auf Sie zukommt. Irgendwas ist ja immer. Erleben Sie also elfenhafte Leichtigkeit und seien Sie dabei, wenn ein Comedy-Tsunami durch die Säle rollt, bis keine Hose mehr trocken ist. Werden Sie Fan – für Ingo und ewig. Und seien Sie sicher: Da kriegen Sie ordentlich den Arsch voll gute Laune! Tickets unter https://www.wuehlmaeuse.de

Joss Stone live in der Columbiahalle am 14.08.2022 um 20 Uhr

 

Joss Stone, die Singer-Songwriterin aus dem britischen Devon, ist seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „The Soul Sessions“ (2003) im Alter von nur 15 Jahren nicht mehr zu stoppen. Mit sieben veröffentlichten Alben in 16 Jahren ist die Grammy- und Brit-Award-Gewinnerin Joss nicht nur künstlerisch gewachsen, sondern hat auch ein feines Gespür dafür entwickelt, worauf sie sich in ihrer musikalischen Karriere konzentrieren möchte. Während sie mit Auftritten an der Seite von legendären und facettenreichen Künstler*innen wie James Brown, Herbie Hancock, Stevie Wonder, Gladys Knight, Sting, Van Morrison und Melissa Etheridge in bester Gesellschaft musikalischer Berühmtheiten stand, war Joss immer dafür bekannt, auch in ihrer eigenen Arbeit mit verschiedenen Stilen zu experimentieren. Alle ihre Alben sind ein aufregendes Patchwork aus verschiedenen Einflüssen, das durch die Verschmelzung ihrer kraftvollen Soul-Stimme mit Reggae, Weltmusik und HipHop-Soundscapes gekennzeichnet ist. Ihr aktuelles Album „Never Forget My Love“ (VÖ: 11.02.2022) bildet da keine Ausnahme. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Freund und Kollaborateur Dave Stewart (Eurythmics) schrieb und produzierte Joss ein Album voller, wie sie es nennt, „erwachsener, bewusster Songs“. Songs, die mit einer Haltung klassischer US-amerikanischer Songwriter*innen der Vergangenheit geschrieben wurden, und mit Texten, die auf dem ersten Blick autobiografisch klingen mögen, jedoch auch bei vielen Zuhörer*innen auf Anklang und Verständnis stoßen werden. „Denken Sie an Dusty Springfield, Burt Bacharach, Dionne Warwick – diese Art von stilvollen, zeitlosen Songs. Denken Sie an lange Handschuhe und an ein Kleid.“ Tickets unter https://www.columbiahalle.berlin / https://kj.de

Indigo De Souzas live im Prachtwerk am 15.08.2022 um 20 Uhr

 

Alles muss gesagt werden.“ Das ist Indigo De Souzas Überzeugung und dass ihr erstes Album „I Love My Mum“ hieß, darf man ruhig für bare Münze nehmen. Inzwischen ist längst der Nachfolger „Any Shape You Take“ erschienen, auf dem sie ihren Weg weitergeht. De Souza stammt aus einem kleinen, konservativen Örtchen in North Carolina, in das sie und ihre Mutter als Künstlerin (sie malte auch die Cover für die beiden Platten) nie so richtig gepasst haben. Der Vater, ein brasilianischer Bossa- Nova-Gitarrist und -Sänger, war wenig präsent, vererbte aber immerhin sein musikalisches Erbe und die Vorliebe für die Gitarre. Die Singer/Songwriterin hat ihren ganz eigenen Sound entwickelt. Catchy und Genre-übergreifend zieht sie sich für ihre Songs das Passende aus Rock, Pop, vor allem auch Neo-Soul und Grunge und verbindet diese Teile zu einem rotierenden, mal fröhlich, aber oft auch unterschwellig verängstigenden Karussell von prima Melodien und oszillierenden Harmonien. Das passt sehr gut zu diesen existenziellen Texten, die De Souza aus ihrem Innersten presst. Da wirkt nichts erdacht oder erfunden, das sind keine Geschichten, die hier erzählt werden. „Ich fühle mich wie eine musikalische Gestaltwandlerin“, erklärt sie den Titel des Albums, „ich versuche immer eine Balance zu finden, zwischen dem erdrückenden Gewicht der Welt und dem überwältigenden Gefühl für die Liebe, die ich in dieser Welt spüre.“ Ganz nonchalant und oft auch mit leichter Ironie berichtet De Souza von sich selbst, ihren Gefühlen, ihren Beziehungen und Erfahrungen. Dass das so leichtfüßig und oft fast fröhlich daherkommt, macht ihre Kunst aus. Im August spielt Indigo De Souza neben einer Show auf dem Dockville Festival auch eine exklusive Clubshow in Berlin. Tickets unter https://www.prachtwerkberlin.com / https://www.fkpscorpio.com

The Interrupters live in Huxleys Neue Welt am 16.08.2022 um 20 Uhr

 

Ein typisches Konzert von The Interrupters hat etwas von einem Gottesdienst. Außer natürlich, dass religiöse Bilder durch Spiegel ersetzt werden und dadurch die Band und das Publikum eins werden. Entzündet durch die aktivistische Frontfrau Aimee Interrupter a.k.a. Aimee Allen und die drei Bivona-Brüder Kevin, Justin und Jesse an Gitarre, Bass und Schlagzeug, rauscht die kalifornische Ska-Band durch ihre Show. Jeder sieht diesen unermüdlichen Enthusiasmus, hört die Freude an der Musik, spürt die Stärke der Songs. Ach ja, und ein entscheidender Unterschied zu einer Messe ist natürlich diese Musik. Wer mit 160-bpm-Hochgeschwindigkeit dahinrast, sorgt ganz automatisch eher für etwas, das zu gleichen Teilen einer Party, einem Kardio-Workout und einer persönlichen Therapie gleicht. 2009 trafen sich die Bivonas und Aimee, erkannten schnell ihre gemeinsame Leidenschaft für 2Tone und Ska und gründeten 2011 in ihrer Heimatstadt Los Angeles The Interrupters. Es folgten drei begeistert aufgenommene Alben und viele, viele grandiose Konzerte, bis die Pandemie zuschlug. Die Arbeit an der vierten Platte wurde komplizierter, eine US-Tour mit Green Day wurde ebenso abgesagt wie erst Anfang dieses Jahres ihre Konzertreise mit den Dropkick Murphys, die sie auch nach Deutschland hätte führen sollen. Tickets unter https://huxleysneuewelt.com / https://www.fkpscorpio.com

Pink Floyd - Dark Side of the Moon im Planetarium am Insulaner am 26.08.2022 um 20 Uhr

 

Dark Side of the Moon - ist das erfolgreichste Album der Rockgruppe Pink Floyd, das zu einem Klassiker der populären Musik wurde. Erschienen im Jahr 1973, kommen u.a. zum ersten Mal Synthesizer im großen Stil zum Einsatz. Ist die Musik für sich allein schon faszinierend, gewinnt man durch die präzise abgestimmte, im besten Sinne fantastische Visualisierung eine neue audio-visuelle Erfahrung. Eingetaucht in die 360°-Bildwelt des Planetariums begeben Sie sich in die Tiefen des Kosmos sowie in die Untiefen der menschlichen Existenz – auf die „dark side of the moon“ - eine visuelle Umsetzung des Themas von Starlight Productions aus Salt Lake City, USA. Altersempfehlung: ab 16 Jahre!

 

 

Tickets: unter www.planetarium-berlin.de

 

 

Battle Beast live im Columbia Theater am 30.08.2022 um 20 Uhr

 

Berühmt für ihre energiegeladenen Shows, unglaublich eingängigen Refrains und ihrem merkwürdigen Sinn für Humor, war der Erfolg dieser Heavy-Metal-Band aus Helsinki vorbestimmt. Im Frühjahr 2019 veröffentlichte die Band ihr fünftes Studioalbum „No More Hollywood Endings“, mit welchem sie seitdem die Charts ihres Heimatlandes Finnland anführt und in Deutschland Platz 11 erreichte sowie mit dem finnischen Grammy für das „Metal-Album des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Das selbstbetitelte „Party-Power-Metal“-Sextett um Noora Louhimo, eine der Top- Frontfrauen dieses Genres, ist seit der Gründung von Battle Beast vor nunmehr 13 Jahren unermüdlich unterwegs auf den Bühnen dieser Welt – immer darauf bedacht, den Erfolg der Band weiter voranzutreiben. Nun haben die Musiker*innen bekanntgegeben, dass sie im Februar und März 2022 im Rahmen ihrer „The Circus Is Coming In Town“-Tour für sieben Konzerte nach Deutschland kommen. Ein neues Album sei zudem auch in Arbeit, welches die Heavy-Metal-Band dann bald auch live spielen wird. Präsentiert wird die Tour bundesweit von Rock Hard, guitar und metal.de.Tickets unter https://columbia-theater.de / https://www.fkpscorpio.com  

 

Espresso-Konzert * Koffein für die Ohren! im Konzerthaus Berlin am 31.08.2022 um 14 Uhr

 

Einmal im Monat sollten Sie ihre Mittagspause etwas weit nach hinten verlegen. Im Idealfall am Mittwoch, denn dann können Sie ihren abschließenden Espresso während eines Konzerts im Konzerthaus Berlin genießen. In entspannter Atmosphäre spielen sowohl Mitglieder des Konzerthausorchesters, als auch herausragende junge Talente, ein 45-minütiges Konzert... den Espresso gibt es vom Konzerthaus gratis dazu. Das mit dem Espresso wäre nun geklärt, das musikalische Angebot hingegen bleibt bis Konzertbeginn ein kleines nettes Geheimnis. Tipp: rechtzeitig Karten sichern, denn die gehen weg wie warme Semmeln.

 

 

 

Konzerttickets: p.P. 12,- € inkl. Espresso unter www.konzerthaus.de

Tash Sultana live auf der Zitadelle Spandau am 02.09.2022 um 19 Uhr

 

Tash Sultana hat einen rasanten Aufstieg hingelegt - innerhalb von gut drei Jahren von den Straßen Melbournes in die größten Hallen der Welt. Tash verkaufte gleich dreimal hintereinander die O2 Academy in Brixton, bei uns die Berliner Columbiahalle zweimal und in Köln das Palladium ebenfalls dreimal am Stück aus. Das immer solo, mit den vier, fünf Gitarren und all den anderen Instrumenten wie Bass, Keyboards, Flöten, Trompete und anderen mehr, die Sultana so zu den Konzerten mitzubringen gewohnt ist. Musik macht Tash bereits seit dem dritten Lebensjahr. Angefangen hat damals alles mit einer Gitarre vom Großvater. Seitdem ist Tash autodidaktisch aktiv und beherrscht mittlerweile über zwölf Instrumente. Für die kommende Tour hat Sultana angekündigt, dass erstmals eine eigene Live- Band auf Reisen mitkommen wird. Das ist nur konsequent, hat sich doch der Sound im Lauf der Zeit immer mehr erweitert und verfeinert. So interessant und aufregend es ist, Sultana bei der virtuosen Beherrschung der ganzen Instrumente, kombiniert mit der Loopstation, zuzuhören und zuzusehen, umso mehr fiel an manchen Stellen auch auf, dass da noch viel mehr musikalisches Potenzial schlummert. Man darf also gespannt sein, wie die Songs der „Notion“-Doppelplatin-EP und des Debütalbums „Flow State“ – für das Sultana mit dem ARIA Award ausgezeichnet wurde – arrangiert sein werden und wie die kommenden neuen Songs im großen Format klingen. Tash wird selbstverständlich das ein oder andere Solo-Stück einweben und mit Sicherheit darf man davon ausgehen, dass der Act auch in großer Besetzung auf der Bühne mit gewohnt großer Energie zu Werke gehen wird. Tickets unter https://citadel-music-festival.de / https://www.fkpscorpio.com   

Maria Baptist Orchestra live in der Kunstfabrik Schlot am 02.09.2022 um 21 Uhr

 

Mal melodiös, mal energetisch, mal balladesk, immer komplex und vielschichtig, von der „Verbindung der europäischen Tradition mit dem amerikanischen Jazz Ethos“ (DOWNBEAT) über ein technisch brillantes und gleichzeitig feinfühliges Spiel, schöpft das Maria Baptist Jazz Orchestra (MBJO) alles aus, was solch ein Ensemble mit einigen der besten Solisten des deutschsprachigen Raumes zu vollbringen vermag. Mit „Music for Jazz Orchestra“ (2013) steht Baptist „in einer Liga mit den Impulsgebern des modernen Big Band Jazz wie Schneider, Gruntz, McNeely oder Bley“ (all about Jazz). In ihren „nach vorn weisenden Kompositionen“ (DOWNBEAT) entsteht ein Gesamtkunstwerk, dass den Zuhörer mit „seiner klaren Sprache“ (AAJ) fesselt und getragen wird von Baptists „musikalischem Instinkt, harmonischer Intelligenz und kompositorischer Phantasie“ (DOWNBEAT). Infos unter https://kunstfabrik-schlot.de

 

Copyright-Anna Stark-Photography.jpg

 

Pink Floyd - The Wall im Planetarium am Insulaner am 02.09.2022 um 20 Uhr

 

66 Minuten Pink Floyd... das Konzeptalbum entstand 1979 in der klassischen Besetzung von 1968. „The Wall“ erzählt die Geschichte von „Pink“, einem jungen Mann, der seinen Vater im zweiten Weltkrieg verloren hat und mit seiner Mutter aufwächst. Von seiner Mutter mit Fürsorge schier erstickt, lernt er von Geburt an, dass das Leben an sich grausam sei. Die Lehrer in der Schule erfährt er als hart und ungerecht, was sein Bild von einer grausamen Welt zu bestätigen scheint. Dennoch heiratet er und beginnt eine Karriere als Rockstar. Aber er flüchtet sich in Drogen und Alkohol... die Ehe scheitert. Nun bricht seine Welt völlig zusammen, und er schottet sich vollständig von seiner Umwelt ab – er hat eine Mauer um sich errichtet, die ihn vor jeglichem Kontakt mit Menschen und den damit verbundenen Schmerzen schützen soll... Sie erwartet eine faszinierende 360-Grad-Multimedia-Choreographie, die die Inhalte der Songs auf ganz neue Weise visualisiert. Altersempfehlung: ab 16 Jahre.

 

 

Tickets: unter www.planetarium-berlin.de

Männerschlussverkauf *Wie bekommt man einen Mann im Galli Theater am 09.09.2022 um 19.30 Uhr

 

Gisela Mang, eine Frau in den mittleren Jahren, ist auf der verzweifelten Suche nach ihrem Traummann. In Ihrer Not sucht sie die Psychologin Frau Möbenbach auf, die da so ihre ganz speziellen Methoden hat. In witzigen Dialogen und grotesken Bildern platzt - wie im wahren Leben - ein Traumbild nach dem anderen, bis Gisela sich schlussendlich fragt, wozu sie eigentlich einen Mann braucht. Frau Möbenbach hat die Antwort parat... 80 Minuten über Illusionen... ein Theaterstück zum Schmunzeln von Johannes Galli.

 

 

Tickets: 24,- € erm. 18,- €  unter www.galli-berlin.de

 

 

Filmbörse Berlin im Palais am See am 11.09.2022 10 - 15 Uhr

 

Mit Kind & Kegel auf den Spuren des Films... Auf Berlins einzigartigen Filmsammlermarkt finden Sammelwütige, wie auch Interessierte und einfach nur Neugierige, eine große Palette interessanter Dinge aus der Welt des Films. Darunter alte/neuere Filmposter, Kinoplakate, Starfotos, Autogrammkarten, Blu-ray Discs, und natürlich auch die fast schon legendären DVDs. Upps, beinahe hätten wir Videokassetten, Super8-Filme, Filmbücher und die vielen anderen interessanten Dinge... einfach unter den Tisch fallen lassen (haben wir aber nicht!). Als die Bilder laufen lernten konnten man vielleicht nur erahnen, welch einen Lauf das nehmen würde. Jahrzehnte später, spricht man bereits von Nostalgie, wenn man nur auf das Thema Filmspule & Co kommt. Ein Flohmarkt der ganz besonderen Art erwartet die Fans, wie auch Neugierige im Palais am See, in den Tegeler Seeterrassen, am 03.März 2022 – Familienfreundliche Eintrittspreise: 4,- € ab dem 18.Lj!

 

Weitere Infos unter https://www.facebook.com/TegelerSeeterrassenBerlin/  & http://www.filmboerse-berlin.de

Sommerheiß und Erdbeereis von & mit dem Theater Fusion im Figurentheater Grashüpfer vom 11. - 13.09.2022

 

 

Ich fang mir einen Sonnenstrahl und lege ihn auf meinen Bauch. Puh – ist das heiß! Was kühlt mich ab? Die Entdeckungsreise in den Sommer kann beginnen. Es brummst und summst, es trippelt und krabbelt, überall wird genascht und gesammelt. Was ist aus den zartrosa Blüten am Baum geworden? Aus dem Vogelnest tönt  zum Sommerfest eine kleine Nachtmusik. Mausekind Jakob kommt in seinem kühlen Schattenplätzchen nicht zur Ruhe, denn die reifen Früchte wollen geerntet werden. Die schmecken soo süß, aber schon passt nicht mehr die kleinste Erdbeere in seinen Bauch. Was tun? Er hat eine Idee und kommt dabei mächtig ins Schwitzen. Da hilft nur eine süße Erfrischung!

 

 

Infos unter https://theater-treptower-park.de / www.theaterfusion-berlin.de

WANDERSTERNE auf der Vaganten Bühne am 13. & 14.09.2022 um 20.30 Uhr

 

 

"Die Kinder sind weg!" schallt es von Straße zu Straße im Shtetl in Holeneschti. Des armen Chasen (jidd. für Kantor) Tochter Reizl und des reichen Benje Rabinowitsch Sohn Leibl – sind weg, verschwunden. Weg ist auch das jiddische Wandertheater, an das die beiden jungen Menschen ihr Herz verloren haben. Und in dem sie ihr Herz aneinander verloren haben. In Scholem Alejchems Geschichte hat die erste Begegnung mit dem Theater so erschütternde Dimensionen wie die Begegnung mit der ersten Liebe. Sie öffnet das Tor zum "Anderen" – zur Fantasie, zu ungeahnten Möglichkeiten, zur Welt. Mit herzerwärmendem, bisweilen bösartigem Humor erzählt Alejchem eine Geschichte, die alles beinhaltet: Den Weg aus der Provinz in die Stadt, aus der Heimat in die Ferne, aus dem "Alten Europa" in die "Neue Welt", vom unbeschriebenen Blatt zum gefeierten Star. Von Holeneschti irgendwo am Schwarzen Meer treibt es Reizl und Leibl auf getrennten Wegen durch ganz Europa und von einer Bühne zur nächsten – ob sie sich am Ende wiederfinden? In der Adaption des jüdischen Autorenteams Sam Hunter und Julie Paucker hat sich eine unkonventionelle, politisch engagierte, Rikscha fahrende Strassentheatertruppe von heute vorgenommen, die ausufernde, schnörklige, sehr jüdische und jiddische Geschichte dem Berliner Publikum nahezubringen: Mit all den politisch inkorrekten Fallgruben, die das beinhaltet. Der Roman – nur teilweise ins Deutsche übersetzt – ist eine Entdeckung des amerikanisch-deutschen Regisseurs Brian Bell für das deutschsprachige Theater und kommt gerade recht in einer Zeit, in der Theater sich neu erfinden – und öfter mal raus muss. Tickets & Infos unter https://www.vaganten.de

Foto: Stella Schimmele

LEONCE UND LENA in der Vaganten Bühne am 15. & 16.09.2022 um 20 Uhr

 

Zeitenwende. Der alte König geht. Der Erbprinz soll übernehmen. Doch Leonce, ein brillanter Geist, ein gelangweilter Zyniker, ein Akrobat der Wörter und ebenso genialer wie gnadenloser Erfinder seiner eigenen kleinen Wirklichkeiten, verweigert zunächst die Nachfolge. So viel Welt will er nicht. Die Spiele der Macht hat er durchschaut, die Selbstinszenierungen der Privilegierten ekeln ihn an. Alles scheint entlarvt und dennoch bleibt ein blinder Fleck: Auch er, Leonce, wirft sich zum Diktator im Leben der anderen auf, beraubt sie ihrer Wirklichkeit und inszeniert mitleidslos, was sie erleben sollen und er erleben will. Was folgt also auf die Enttarnung der Mechanismen der Macht, des Spätfeudalismus, der Industrialisierung, des Spätkapitalismus, die eine Welt kaputt gewirtschaftet und ausgeblutet haben? Wie baut man eine neue bei all dem Ego und all der Freiheitsliebe? Und dann auch noch im Katastrophenfall? Wer hat da wen in der Hand? Und wen an der Hand? Deutschland 1836, im Vormärz einer Revolution: Georg Büchner vollendet „Leonce und Lena“. Der Cotta- Verlag hat einen Preis für das „beste ein- oder zweiaktige Lustspiel in Prosa oder Versen“ ausgeschrieben. Büchner verfasst drei, bei näherem Hinschauen gar nicht so lustige Akte, überschreitet die Einsendefrist und präsentiert eine ätzende Kritik seiner Zeit, in der die Menschen freiwillig Marionetten eines absurden Spiels der Macht werden. Wer die Drahtzieher sind und - so durchfährt es die Spielenden mit jähem Schreck - ob es die überhaupt gibt, bleibt offen. Tickets unter https://www.vaganten.de

Jurassica Parka * Paillette geht immer im BKA Theater am 17.09.2022 um 23.59Uhr

 

Die Berliner Drag Queen lädt sich Kolleg*innen aus Show und Medien auf die Bühne des BKA-Foyers ein. Es wird geschnattert, gelästert, gespielt und natürlich Schnäpschen und Sektchen getrunken. Jurassica Parka taucht ein in die faszinierende Welt der Semi-Prominenz und reißt ihr Publikum mit Halbwahrheiten und versehentlich Ausgeplaudertem mit in den Abgrund – von sexy bis versaut, von kulturell bis transsexuell, von Promi bis peinlich, alles ist dabei. Sie spricht aus, was man eigentlich nicht einmal denken möchte und gibt pikante Details über Dinge und Dinger preis – Jurassica Parka Late Night: Paillette geht immer.

 

Tickets 19,80 € unter www.bka-theater.de

 

 

 

L’elisir d’amore in der Staatsoper unter den Linden am 19.09.2022 um 19.30 Uhr

 

Liebestränke haben in der Literatur Hochkonjunktur: Man denke nur an die mittelalterliche Geschichte von Tristan und Isolde, die – mehr als 30 Jahre vor Wagners Musikdrama – auch Eingang in Donizettis Oper gefunden hat. Den etwas einfältigen Nemorino bringt diese Legende dazu, die Annäherung an die angebetete Adina ebenfalls mittels eines Zaubertranks etwas beschleunigen zu wollen, den ihm der Scharlatan Dulcamara feilbietet. Doch ähnlich wie bei Tristan und Isolde führt die Einnahme nicht zum eigentlich anvisierten Ziel. Denn als Nemorino betrunken auf Adina trifft – die berauschende Wirkung des Tranks ist nämlich auf seine hohen Prozente zurückzuführen –, wendet sich diese verärgert ab und beschließt kurzerhand, den schneidigen Soldaten Belcore zu ehelichen. Da braucht es eine zweite Flasche »Liebestrank« und ausgiebige Hilfe von Gevatter Zufall, damit Nemorino und Adina doch noch zueinanderfinden und am Ende die ganze Dorfgemeinschaft von der Wirkung des Elixiers restlos überzeugt ist. Mit der köstlichen Naivität der Figuren nehmen Donizetti und sein Librettist Felice Romani auf liebevoll-zärtliche Weise Aber- und Leichtgläubigkeit auf die Schippe. Die Musik, die innerhalb von nur drei Wochen entstanden sein soll, gesteht den Protagonisten aber auch berührende, intime Momente zu, nicht nur in der berühmten Arie »Una furtiva lagrima«. Der unerschöpfliche Melodienreichtum macht »L’elisir d’amore« zu einem von Donizettis beliebtesten Bühnenwerken, das nun nach längerer Pause auf den Staatsopernspielplan zurückkehrt. Tickets ab 10,-€ unter https://www.staatsoper-berlin.de

Foto: Monika Rittershaus

Oh wie schön ist Panama im Atze Musiktheater Studiobühne am 21. & 22.09.2022

 

Bär und Tiger leben ein zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume, mit dem herrlichen Geruch von Bananen. Die Reise wird jedoch nicht nur zu einem herrlichen Abenteuer, sondern auch zu einer echten Prüfung für ihre Freundschaft. Das geht schon beim Packen los: mit der Frage, ob es gleich los gehen oder die Reise akribisch geplant werden soll. Und wenn man sich mitten in der Nacht verirrt und im Regen steht, sucht man die Schuld der Einfachheit halber lieber beim Anderen...In einer von Situationskomik geprägten Aufführung erfahren Bär und Tiger nach vielen Abenteuern und Streitigkeiten ihr gemeinsames Glück ganz neu. Ein umgebauter Citroën 2CV sorgt als Tigerente für Aufsehen, während rhythmisch-karibische Musikeinlagen sonnige Gefühle hervorrufen.

 

Tickets Einzeln 9,50 € und rabattierte Preise für Familien und Gruppen unter www.atzeberlin.de

 

 

Jade Pearl Baker: Badeperle@BKA im BKA Theater am 24.09.2022 um 23.59 Uhr

 

 

Jade Pearl Baker ist der Shooting Star unter den Jazzsängerinnen. Mit großer Stimme, rauchigem Timbre, dezentem Hüftschwung und ihrem stilvollen Auftritt verzaubert die junge Dragqueen ihr Publikum. Neben den Konzerten mit Band im großen Saal zelebriert Jade Pearl Baker regelmäßig ihren Nachtclub auf der intimen Bühne im BKA-Foyer. Das BKA-Foyer wird zum Badetempel. Jade Pearl Baker nimmt ein öffentliches Bad mit ausgefallenen Badezusätzen, viel Musik und plötzlich auftauchenden Überraschungsgästen – eine Live~Talk~LateNight~Konzert~Kombi. Und weil das Bad im übergroßen Martiniglas von Dita Von Teese besetzt ist, wird es bei Jade Pearl Baker eher klassisch zugehen, und sie badet schlicht in einer Wanne.

 

 

Tickets 19,80 € unter https://www.bka-theater.de

 

 

95. Europäische Kamerabörse im CVJM Haus Schöneberg am 02.10.2022 von 10 - 16 Uhr

 

So viel schon einmal vorab… die Faszination Film & Foto ist nach wie vor ungebrochen. Der Hype der Darstellung und Selbstdarstellung, hat sich dabei zu einem jener Trends entwickelt, die unaufhaltsam Begeisterung erwecken. Es gibt sie also immer noch, die interessierten Amateure, Profianwender, und selbstredend auch Sammler… Tendenz steigend. Anfassen und sich austauschen, das ist gelebtes Leben, jenseits der künstlichen Intelligenz. Kamerabörsen verschaffen nicht nur einen vagen Eindruck dessen, was Fotografie ausmacht, vielmehr sind sie ein Ort der Vielfalt, des Handels, sowie des Tauschen von technischen Errungenschaften, und zugleich InfoTreffpunkt. Große Namen wie Voigtländer, Josef Maximilian Petzval, sowie Friedrich Wilhelm Enzmann, haben die technische Landschaft geprägt, und  erinnern an die Begründung der ersten Produktion fotografischer Apparate in Deutschland. Ohne sie wäre unser heutiges Dasein deutlich eintöniger, und vor allem... nicht filmreif!

 

Weitere Infos unter https://www.cvjm-berlin.de/ und http://www.kameraboersen.de

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie *Gleich knallt’s in der Bar Jeder Vernunft am 03.10.2022 um 20 Uhr

 

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie haben ihre eigene Form des Kabaretts gefunden. Entwaffnend komisch bis romantisch-melancholische, politisch-agitierend bis kalauernd versöhnliche junge Kleinkunst. Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singen und tanzen sie selbstkomponierte Lieder, spielen auf der Lichtorgel und führen eine Smartphonie auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise. Kurz vor dem Weltuntergang bringen Wiebke Eymess und Friedolin Müller ein neues Programm auf die Bühne. Während die Zivilisation eine Endzeitmelodie aus dem letzten Loch pfeift, basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht. Und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten! Nach MitternachtSpaghetti und PARADIESSEITS geht ihr einzigartiges Wort- und Sing-Duell nun in die Dritte Runde! Wieder ist das Private politisch und jeder Disput führt vom Hölzchen auf Stöckchen und zurück. Bis es knallt. Oder auch nicht. Infos & Tickets unter https://www.bar-jeder-vernunft.de

 

 

 

Il barbiere di Siviglia in der Staatsoper Unter den Linden am 11. & 13.10.2022 19 Uhr

 

Die wohl bekannteste Rossini-Oper in der Inszenierung von Ruth Berghaus aus dem Jahr 1968 erlebte bereits ihre 350. Aufführung. Dennoch hat sie seit ihrer Premiere nichts an jugendlicher Frische und vitaler Fröhlichkeit eingebüßt. Sie erinnert in ihrer theatralen Direktheit, unterstützt von dem bestechend einfachen Bühnenentwurf des jungen Achim Freyer, an den Ursprung der Opera buffa in der italienischen Stegreifkomödie. Auf der Grundlage des Schauspiels von Beaumarchais schuf Rossini 1816 sein Buffowerk, dessen Lebendigkeit, Situationskomik und raffinierter musikalischer Witz es zu einem Hauptwerk der komischen Oper werden ließ. Die Figur des Figaro entwickelte sich, gemeinsam mit ihrem Vorläufer bei Mozart, zum Synonym eines ganzen Berufsstandes. Tickets ab 5,- € unter https://www.staatsoper-berlin.de

 

 

 

 

Suchtpotenzial: Sexuelle Belustigung live im BKA Theater vom 13. - 15.10.2022 um 20 Uhr

 

ALARM!!! Sie sind wieder da! Die Musik-Comedy-Queens von SUCHTPOTENZIAL mit ihrem dritten Programm »Sexuelle Belustigung«. Julia Gámez Martín aus Berlin und Ariane Müller aus Ulm sind zwei preisgekrönte Musikerinnen und bundesweit bekannt für ihre Shows voller rabenschwarzem Humor. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose Gesangsduelle, derbe Wortgefechte und kluges Pointengewitter. Suchtpotenzial werfen alle Konventionen und Klischees über Bord, und nichts ist vor ihnen sicher. Von hippen Instagram-Trends über Wagner-Opern und feministischen Anbagger-Tipps bis zum finalen Weltfrieden werden die wirklich wichtigen Themen bearbeitet. Suchtpotenzial sind Meisterinnen der gelebten Neurosen und absurder Gedankengänge. Sie bewegen sich parkettsicher in allen Musik-Genres. Ihre Musik und Comedy-Texte schreiben Ariane und Julia selber und machen auch sonst alle Stunts selbst. Nichts ist schöner als die sexuelle Belustigung von Suchtpotenzial, dem besten Alkopop-Duo der Welt! Tickets ab 32,- € unter https://www.bka-theater.de

 

 

Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny in der Komischen Oper am 22.10.2022 um 19.30 Uhr

 

Mit Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny von Kurt Weill kehrt eines der radikalsten und berühmtesten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky und unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis auf die Bühne der Komischen Oper Berlin zurück. Allan Clayton, der zuletzt als Candide am Haus gefeiert wurde und im Frühjahr als Peter Grimes in Madrid triumphierte, wird als Jim Mahoney sein Rollendebüt geben und Ensemblemitglied Nadja Mchantaf wird (im Wechsel mit Alma Sadé) als Jenny Hill zu erleben sein. Weitere Rollen übernehmen unter anderen Nadine Weissmann, Jens Larsen und Tom Erik Lie. Leokadja Begbick, Fatty, der »Prokurist« und Dreieinigkeitsmoses sind auf der Flucht vor der Polizei. Als ihr Wagen mitten in der Wüste liegenbleibt, gründen sie dort die Stadt Mahagonny. Es soll ihr gelobtes Land sein, ein Ort der Utopie und der unbegrenzten Sünde – denn nichts Geringeres als der Verkauf von Sex und Alkohol soll für den Fluss des Geldes sorgen. Doch wehe, es bleibt kein Geld, um die Zeche zu bezahlen! Diese Erfahrung muss Jim Mahoney machen, der auf der Suche nach Vergnügen und Lebenssinn nach Mahagonny kommt und sich in die Prostituierte Jenny verliebt … Tickets unter https://www.komische-oper-berlin.de

Foto: Iko Freese/Drama-Berlin.de

April Art POKERFACE TOUR 2022 live im Maschinenhaus am 23.10.2022 um 20 Uhr

 

Auf der Bühne beweist die Band ihre Rock Talente: Live-Auftritte bedeuten bei April Art immer Vollgas. Mit exzellenter und abwechslungsreicher Gitarrenarbeit prägt Chris Bunnell entscheidend den modernen und emotionalen Sound der Band. Frontfrau Lisa-Marie Watz, die mit ihrer charismatisch rauen Stimme bis zur völligen Erschöpfung performt, schafft durch permanente Kommunikation Nähe zum Publikum und bezieht dieses stets in das Geschehen mit ein. Am Schlagzeug sorgt Ben Juelg für einen knalligen und aggressiven Drumsound, der sich durch musikalische Grooves und knackige Fills auszeichnet. Abgerundet wird der Sound der Band durch Bassist Nico Neufeld, der nicht nur das Soundfundament, sondern auch frische, funkige Basslines liefert, die ihn zu einem unverkennbaren Teil der Band machen. Ihre erste EP „Fighter“, welche die Band im Juli vergangenen Jahres veröffentlichte, erfreute sich großer Beliebtheit und die limitierten Fanboxen waren in kürzester Zeit ausverkauft. Über Ihre Arbeit zum Album POKERFACE sagt die Band:“ Die letzten Wochen waren wir im Studio und haben hart an dem neuen Album gearbeitet, das wir komplett selbst produziert haben und das die Musik repräsentiert, die wir in dieser Zeit gefühlt haben und die auch uns als Band komplett repräsentiert! Das Album steht für den Glauben an sich selbst, den Mut für seine eigenen Träume und Ziele loszugehen egal was im Außen passiert und für eine bunte Zukunft voller Kultur und Frieden.“ Tickets unter https://www.kesselhaus.net / https://wizpro.com

.